Moritz

Moritz, born 1986, the son

Left home at the age of 17, on his first ride, a 125 cc scooter. Managed to turn his love for computers in a respected profession (programmer) and is happy to be able to work where his bike is. Tested speed driving on a Honda Hornet bike, then turned to the offroad section of the motorcycling world. Having spent a volunteer year in Laos, Asia became his second home. Besides the love for traveling he keeps an interest in all kinds of electronics for travel documentation.
Bangkok, Thailand

The traveler sees what he sees, the tourist sees what he has come to see.

 Gilbert K. Chesterton

Tag cloud


current distance: 8817km

Europareise 2011 - Vorbereitungen

by Rainer 1. May 2011 09:04

 

Jetzt soll es bald losgehen. Die Ausrüstung ist zusammengestellt, nur noch ein paar Kleinigkeiten sind zu regeln. Hier ein Blick auf das aufgerüstete Cockpit.

Von links nach rechts Thermometer, Foto/Video Plattform, Boxbefestigung, Uhr (auf dem Steuerkopf), 12V Steckdose und ein einfaches Navigationsgerät. Wenns regnet, pack ich es weg. Ganz wichtig ist die kleine wasserdichte Kunststoffbox (Otterbox) vorne, in der Kleinigkeiten, z.B. diverse Ladekabel untergebracht sind. Positiv ist hier auch zu vermerken, dass sich der Anströmungsdruck etwas verringert hat.

Jetzt ein Blick auf das Gepäck.

 

Mir war wichtig, dass es nicht so breit wird, deshalb keine Seitenkoffer, sondern nur ein Topcase (H&B Gobi 42 l), darauf aufgesetzt ein Rucksack mit Netzbefestigung. Unter das Topcase passt noch eine Plane.

Im Topcase sind Handschuhe und Regenbekleidung, 2*1 ltr. Wasserflasche, etwas Werkzeug, Verbandskasten, Wlan-Gerät usw. Es bleibt auch noch etwas Platz für Einkäufe. Der Rucksack enthält den Schlafsack und bekommt eine Regenhaube.

Der schwarze "Traveller" von bags connection besteht aus der Haupttasche und zwei unten angehängten Seitentaschen, passt perfekt auf Chopper und ist nur 65 cm breit. Er wird mit Spanngurten auf dem Beifahrersitz angebracht. Die Haupttasche enthält Zelt und Luftmatratze, ferner passt noch ein 3-beiniger Hocker hinein. In den Seitentaschen befindet sich eine kleine Kochausrüstung mit Gaskocher, Kartuschen und alles, was man so zum Kaffeekochen und Zubereitung einfacher Speisen braucht. Dabei sind auch noch Putz und Reinigungsmittel, damit man ab und zu auch mal das Motorrad wieder auf Vordermann bringen kann. Dann gibt es noch 3 kleinere Zusatztaschen, in denen ich Gurte und Luftpumpe transportiere.

In der roten Tasche (Tatonka S 55l) sind Schuhe, Klamotten und Waschzeug. Die Tasche wird auf den "traveller aufgeschnallt und zur Sicherheit noch am Bügel des Topcase befestigt. Rot ist die Tasche, weil sie zu viel von meiner geliebten Harley Warnweste verdeckt.

48.419, 11.470

Tags: ,

Rainer | Europe 2011 (R)

blog comments powered by Disqus

Rainer

Rainer, born 1948, the father

Being a professional road engineer and traffic and transport planner, Rainer keeps an eye on road details and safety issues. Paradoxically, he loves riding straight road sections more than curved ones, and horsepower of his ride doesn’t mean anything to him, but rather fuel consumption. Presently he happily rides an 11 hp scooter at home. His favourite travel destination remains Southwest USA. Low budget travel, especially for the elderly, is dear to his heart.
Petershausen, Germany

Done with indoor complaints,
libraries and querulous criticisms,
strong and content
I travel the open road.

 Walt Whitman