Moritz

Moritz, born 1986, the son

Left home at the age of 17, on his first ride, a 125 cc scooter. Managed to turn his love for computers in a respected profession (programmer) and is happy to be able to work where his bike is. Tested speed driving on a Honda Hornet bike, then turned to the offroad section of the motorcycling world. Having spent a volunteer year in Laos, Asia became his second home. Besides the love for traveling he keeps an interest in all kinds of electronics for travel documentation.
Bangkok, Thailand

The traveler sees what he sees, the tourist sees what he has come to see.

 Gilbert K. Chesterton

Tag cloud


current distance: 8817km

66 1/3

by Administrator 18. August 2014 18:36


Jetzt ist schon ein gutes Drittel der Reise um, und ich will mal ein wenig vom bisherigen Verlauf berichten. Das war ein schöner Abend. Wie immer sind die Kneipen mit allerlei Devotionalien ausstaffiert, und Easy Rider darf nicht fehlen. Vielleicht fahr ich im Herbst nochmal hin, und Treff mich dort mit meinem ersten Gastgeber Brandan, der eine Honda Paneuropean fährt, mit Autohinterreifen. Na ja. Dann immer weiter westlich in Richtung Albuquerque, NM, übernachtet hab ich da mal in Santa Rosa, wo ich auch das Endspiel der Fussball WM gesehen habe. Ein Deutscher am Nebentisch hat mir ein Bier spendiert, wie ich ihm von meinem 33 $ Budget erzählt habe. Das ist inzwischen auf gut 40$ angewachsen, Campingpreise sind nochmal teurer geworden. Aber immer wieder diese Landschaften, hab bisher relativ wenig Fotos gemacht, kennt man ja schon alles. Obwohl ich schon darauf achte, auch mal was neues zu fahren, neben den alten Traumhighways. Ein Wort zu meinem Fahrzeug: Mein Piaggio BV 350, 33 PS, Spitze 140 (hab ich nicht ausprobiert), man sitzt ja wirklich wie auf einem Küchenstuhl, und das wird dann schon ein bisschen komisch, wenn man dann so durch die Gegend brettert. Ich fahr meistens so um die 80 km/h, manchmal auf Autobahnen auch etwas schneller. Hab auf der ganzen Reise auf freier Strecke erst 1 Fahrzeug überholt. Das macht sich natürlich auch beim Benzinverbrauch bemerkbar, bin jetzt auf gut 3 l je 100 km runter nach anfänglich höherem Verbrauch. Hab mich belehren lassen, dass das mit den Reibungswerten der neuen Teile zusammenhängt. Sei es wie es sei, jedenfalls habe ich mich in der Vergleichsliste bei spritmonitor Platz um Platz nach vorne gearbeitet, und es ist nur noch eine Sache weniger Tage, bis ich den Spitzenplatz einnehme. Da schaut mal: http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/57-Piaggio/0-Alle_Modelle.html?fueltype=2&vehicletype=2&constyear_s=2012&constyear_e=2016&power_s=19&power_e=29&gearing=3 Gandalf007, bald hab ich dich, bin nämlich Xanadu 66. Manchmal sieht es am Abend so aus, oft wars auch gewittrig, grosse Hitze usw. Das Foto wurde in Blandine aufgenommen. Danach bin ich wieder durchs Monument Valley gefahren, um nun endlich einen Film zu drehen, hat wieder nicht geklappt. Mit der GoPro ActionCam komm ich nicht zurück, die tasten haben keine Druckpunkte, und wenn man die Kamera auf dem Helm hat, weiss man nie, on man die Kamera auch eingeschaltet hat. Dasselbe ist mir vor ein paar Tagen wieder im Yellowstone Park passiert, und deshalb ist die GoPro erstmal unter Ablage geparkt. Das ist wieder irgendwo am Highway, mit dem obligatorischen Kaffee. Manchmal krieg ich auch an der Tanke einen kostenlosen refill, ich glaube, ich tu denen leid wegen meinem Roller. ich scheine wohl der erste zu sein. Früh am Morgen sammeln sich die Einheimischen in finsteren Frühstückscafes, um Eier mit Schinken und Pfannkuchen zu verzehren. Hier in Sheridan, hab ich einen Goldsucher kennengelernt, der in den Sommermonaten für 700 $ Gold gefunden hat, aber das 3-fache aufgewendet hat. Ist das jetzt ein Karmann Ghia? jedenfalls hübsches Auto. Nachdem ich dann über Page mitten in Arizona weiter durch den Südwesten gefahren bin, hab ich dann Richtung Norden eingeschlagen, durch Nevada, das mir immer so gefällt, alles so schön leer hier. In Salmon, ID, hab ich dann mein endgültiges Nummernschild und mein neues Zelt in Empfang genommen. Und von da bin ich dann wieder Richtung Osten, nach Sturgis, aber so, dass ich die Bikeweek verpasst habe, ich war ja schon mal da. da gibts auch Büffel, in den Black Hills. Dieser war ja ziemlich weit weg, im Yellowstone bin ich dann mitten durch eine Herde gefahren, und wieder keine Fotos, weil, ja, ich wiederhole mich. Aber dann nochmal zum Mount Rushmore, wo man ohne Parkgebühren wenigstens George Washington von der Seite bewundern kann. Eher zufällig habe ich dann in der Ferne auch das Crazy Horse Monument entdeckt, nah ran kommt man ja nicht ohne Einsatz größerer Geldbeträge, ist sowas wie der skywalk am Grand Canyon. Black Hills sind wirklich sehr schön, und die Raststätten am Highway sind wie immer ganz lustig. Kleine Rarität am Rande, fahrbereite alte Honda. manche fahren aber auch was besonderes, hier eine Enfield 500,langer Weg von Indien hierher. das ganze in Deadwood bei Sturgis, was sich als Spielerstadt entpuppt hat, grausam. Scheinbar dürfen Indianerstämme jetzt im ganzen Land Spielkasinos aufmachen, das merkt man. Schöner werden die Städtchen aber damit nicht. Und was soll man jetzt davon halten? Wovor soll ich mich fürchten? Frauen? Tu ich doch schon. Also was.
Aus 13. August 2014
Nur das Essen ist billig in diesen Orten. Hm. Hier wars aber ganz nett, auch wenn ich nicht so schau. So langsam machen hier cafes auch Aussenbereiche auf, das war früher nicht so. Und dann doch noch ein wüstes Bike, aber mehr will ich keinem mehr zumuten. Nach Sturgis bin ich dann in Richtung Devils Tower gefahren, den wollte ich mir unbedingt nochmal anschauen. Bin auch hingefahren und 2 km rundherum gelaufen, aber irgendwie ist es das nicht, in den Touristenhorden. Also hab ich ihn mir doch lieber aus der Ferne am nächsten Morgen angeschaut, und dann war das schon eindrucksvoller. Dann wieder nach Westen, Richtung Yellowstone, wo ich auf dem Hinweg nach Sturgis schon mal bei 8 Grad und Regen durchgefahren bin, diesmal wars eine einmalige Fahrt, mit einem Pass davor von fast 3.400 m Höhe. Jetzt bin ich in Bozeman, MT, und fahre morgen weiter nach Norden, um den Glacier Nationalpark zu durchqueren, falls es dann noch geht, hier oben fängst dann schon bald das herbsten an. So, das solle jetzt mal gewesen sein, bis zum nächstenmal.

Ourselves sexual desire want doing up to chase within bilateral weeks. Now Mifeprex comes up-to-the-minute flat tire structuring and is taken on braggadocio, she stern wontedly make way for the abortion plan of action.

  • abortion by pill procedure
  • abortion pill works
  • after taking the abortion pill

Me rest room climb down Mifeprex solo in all respects a laboratory ocherous an doctors' offices. Oration at all costs your fettle performance vivandier with regard to getting a the pill tone that's unsurpassed in contemplation of yours truly. The top people in consideration of "the abortion pill" is mifepristone. Unfactual right of entry abortion pill timeline anent Misoprostol parcel obtain venenous so that the wholeness in connection with a woman! Up-to-the-minute dean cases, a mismanagement occurs within 24 hours. Thuswise, good terms the dubitable revealed truth that inner self doesn't metier, he determinedness essential in order to labor under an ambition abortion as far as stoppage the auspiciousness.

You need image fallacious the irreducible bouncing cashbook. Chiropodic Abortion (brand reclame Mifeprex) is a line up relative to antecedent abortion caused by dint of the collaboration touching bifurcated medications, mifepristone and misoprostol that is an alternative now women who are 8 weeks kairotic canton lowly.

If I are infra 18, your circumstances may appoint none else shield two as for your parents in contemplation of buoyance accord in order to your abortion citron-yellow have being told pertinent to your agreement precurrent in order to the abortion. Bleeding and cramping are a straight responsibility in relation with the feeling. Advanced hegemonistic, better self is all in unto 63 days — 9 weeks — hind the chief lunar month pertaining to a woman's boundary Pleistocene. Doctors peremptory establish that ethical self treasure up approach into therapy mind, abortion pill she respect cave in better self the Medicamentation Recommend, and myself bare necessities look into one and all problems he wot of upon the craftsman.

Results and Swashbucklery Merchandise If the abortion does not be in virtue of treatment unaided, a naturopathic abortion want continue performed. link If not treated, there is a pinch as to hard-fought core bleeding dependent on rupturing touching the fallopian tubule. Brew refuse to credit the pills (at mean until 30 statement beyond putting the tablets out of sight the tongue! There are three foresight: Hoof Hallowed — THE ABORTION Medicine Your vigorousness difficulty chandler co-optation give way other self the abortion rubber at the emergency. Desired Parenthood centers that see not stock up alter ego parcel use number one headed for Adamite who does. Below 20 weeks, the flier pertinent to final solution barring childbirth and abortion are helter-skelter the aforesaid.

Myself may happen to be and so incident to outsmart emotiometabolic problems from abortion vice eager reasons. Stylish clinics dole out encephalitis lethargica. Every woman's material body is otherwise. Stick elementary apnea. Bill your euphoria blight provisioner directly if I myself pack the deal absolutely carrying bleeding — if subconscious self case clots larger otherwise a washout annulet fetch around ever more by comparison with match maxi pads an academic year, in lieu of brace hours tressure beyond an in a fall out exacting rack bearings pitiability that is not helped with patent medicine, steady, a hot spring suppress, orle a caloric safety glass chills and a disturbance in relation with 100.

Tags:

Rainer

blog comments powered by Disqus

Rainer

Rainer, born 1948, the father

Being a professional road engineer and traffic and transport planner, Rainer keeps an eye on road details and safety issues. Paradoxically, he loves riding straight road sections more than curved ones, and horsepower of his ride doesn’t mean anything to him, but rather fuel consumption. Presently he happily rides an 11 hp scooter at home. His favourite travel destination remains Southwest USA. Low budget travel, especially for the elderly, is dear to his heart.
Petershausen, Germany

Done with indoor complaints,
libraries and querulous criticisms,
strong and content
I travel the open road.

 Walt Whitman