Moritz

Moritz, born 1986, the son

Left home at the age of 17, on his first ride, a 125 cc scooter. Managed to turn his love for computers in a respected profession (programmer) and is happy to be able to work where his bike is. Tested speed driving on a Honda Hornet bike, then turned to the offroad section of the motorcycling world. Having spent a volunteer year in Laos, Asia became his second home. Besides the love for traveling he keeps an interest in all kinds of electronics for travel documentation.
Bangkok, Thailand

The traveler sees what he sees, the tourist sees what he has come to see.

 Gilbert K. Chesterton

Tag cloud


current distance: 8817km

Cadillac Ranch

by Rainer 19. July 2014 02:25

Da gibts ja ein berühmtes Kunstwerk, von dem die meisten schon mal was gehört haben, die Cadillac Ranch bei Amarillo, TX. Da bin ich hin. Aus der Ferne noch ganz eindrucksvoll, die Autos sehen aus, als wären sie vom Himmel gefallen.

Aus Cadillac Ranch, Las Vegas, NM, Taos

Aber dann. Am Eingang sah es so aus:

Aus Cadillac Ranch, Las Vegas, NM, Taos

Inzwischen sprüht jeder Depp irgendwas an die cadillacs, und was im Boden los ist, will man nicht wissen. Ein paar Impressionen:

Aus Cadillac Ranch, Las Vegas, NM, Taos
Aus Cadillac Ranch, Las Vegas, NM, Taos
Aus Cadillac Ranch, Las Vegas, NM, Taos
Aus Cadillac Ranch, Las Vegas, NM, Taos

Und weil ich eine pinke Sprühdose gefunden habe, hab ich mich auch verewigt, wie alle anderen Idioten auch.

Aus Cadillac Ranch, Las Vegas, NM, Taos

Aber mal im Ernst, die Cadillac Ranch war mal eines der bemerkenswertesten Kunstwerke, sowas wie Land Art, und was ist daraus geworden? Vielleicht sollte man auch mal damit anfangen, die Pieta von Michelangelo bunt anzustreichen. O Tempora, o Mores.

 

Bis zum nächstenmal Rainer, der Rollerfahrer

Tags:

Alles umsonst

by Rainer 17. July 2014 18:14
Aus Cadillac Ranch, Las Vegas, NM, Taos

Kleiner Fehler beim posten, 2 Std umsonst, deshalb nur dieses eine Foto (seufz).

 

Tags:

66 years old and 33 $ a day

by Rainer 10. July 2014 15:55

Hallo, 

Jetzt wird's dann mal Zeit, mich zu melden.

Bin wieder unterwegs. Inzwischen 66 Jahre alt (GER-BRA 7:1 an meinem Geburtstag) und mit einem Budget von 33 $ am Tag ausgestattet, beim letztenmal hab ich deutlich mehr gebraucht. Also verbringe ich die Tage in erster Linie damit, nach preiswerten Camps zu suchen.

Am Anfang ging alles ganz schnell. Donnerstag angekommen, Freitag ersten Gastgeber aufgesucht, Roller gekauft, Samstag abgeholt, Sonntag eine erste Runde bis zur 1. Inspektion gestartet. Am Freitag zurückgekommen, wieder bei Branden Harmon übernachtet, Samstag zur Inspektion, dann 2. Gastgeber Ronald Richards (Brandneue Indian!) aufgesucht, übernachtet, am Sonntag gemeinsam zum Frühstücken gefahren, dann ab.

 Mein erster Gastgeber ist Finanzmakler, mein zweiter Soldat, beides sehr nette und hilfsbereite Menschen. Hat wirklich sehr geholfen. Den Kontakt konnte ich über Horizont Unlimited herstellen.

 Bilder gibts noch keine, Änderungen beim einfügen krieg ich nicht gebacken. Muss auf detaillierte Anweisung von Moritz warten.

Also noch etwas Geduld. Heute fahr ich nach Amarillo zur Cadillac Ranch.

Alles weitere dann später.

Bis bald

33.577523, -101.866369

Tags:

Rainer

27 Beer Donation by Jan, Ulli, Albert H.

by Rainer 1. September 2012 04:00

Jetzt komme ich ja so langsam zum Ende meiner Reise, und es gilt, Bierspenden entsprechend zu beantworten. Irgendwie ist ja bei mir die Luft raus, und ich war mir jetzt gar nicht mehr sicher, ob ich noch eine interessante Geschichte erzählen kann, aber es ist mir was eingefallen. Texas hat ja eine deutsche Gemeinde, und da lag es nahe, einen Ort aufzusuchen, wo man die deutschen Spuren noch findet. Keine Sorge, keine Friedhöfe mit deutschen Namen, aber eine Stadt namens Fredericksburg, die das deutsche vermarktet, und ich finde es schön. Aber eins nach dem andern. Erstmal eine kleine Kollektion von lustigen deutschen Elementen.

Und dann noch diese Speisekarte. Besonders gut gefällt mir das Jägerschnitzel Schnitzel, damit es auch jeder versteht. Noch ein paar Eindrücke aus dem Ort, der ein paar hübsche Häuser hat, und auch etliche Kirchen, die sonst nicht so an der Hauptstrasse stehen. Dann hat mich ein Schild angelacht, und ich dachte, dass das ein geeigneter Ort wäre, die Bierspende wegzusaufen. Ich war ja zu Fuss unterwegs. Ausserdem konnte man hier nicht nur an einer Stelle draussen sitzen, damit haben es die Amis ja nicht so, leider. Näher ran. Alle Bundesländer vertreten, auch Bayern, wie man sieht.

Später habe ich dann den netten Bedienungen erklärt, was mit ihnen passieren würde, wenn sie in Bayern ein "Wait to be seated" Schild aufstellen würden. Und hier also der Bierspendenverbrauchsnachweis, aber es geht noch weiter, weil ich habe nur 2 Spaten Oktoberfestbier hier getrunken, da war ja noch was übrig. Noch ein paar Eindrücke aus dem Biergarten, wirklich sehr gemütlich.

Und zur Abwechslung von diesm Köterland mal eine, wenn auch nur einäugige, Katze oder Kater.

Nach dem Biergarten hielt mich die hübsche Malerei an einer anderen Kneipe auf, und da bin ich dann auch eingekehrt.

Hab einen schönen Platz am grossen Fenster gefunden und zwei Spaten Hell getrunken, lecker, richtig lecker, und ich war auch ganz schön angeheitert, weil ich ja nur die dünne US Brühe gewohnt war.

Dann war es auch schon Nacht geworden.

Und zu guter letzt noch einen Rundumfilmversuch, ich war wirklich blau.

 

Das wars für diese Bierspende, die ich zum erstenmal auch fast versoffen habe, für eine gebackene Kartoffel im Biergarten hats auch noch gereicht. Also nochmal herzlichen Dank an Jan, Ulli und Albert für dieses schöne Erlebnis.

30.279, -98.871

Tags:

Rainer | USA 2012

Rainer

Rainer, born 1948, the father

Being a professional road engineer and traffic and transport planner, Rainer keeps an eye on road details and safety issues. Paradoxically, he loves riding straight road sections more than curved ones, and horsepower of his ride doesn’t mean anything to him, but rather fuel consumption. Presently he happily rides an 11 hp scooter at home. His favourite travel destination remains Southwest USA. Low budget travel, especially for the elderly, is dear to his heart.
Petershausen, Germany

Done with indoor complaints,
libraries and querulous criticisms,
strong and content
I travel the open road.

 Walt Whitman